fahrPlanB-Banner

 

 

Verein zur Förderung von Strafgefangenen und Haftentlassenen:

§ 1  Name und Sitz des Vereins, Geschäftsjahr

1. Der Verein trägt den Namen „HAMMER WEG – Verein zur Förderung von Strafgefangenen und Haftentlassenen“.

    Nach der Eintragung in das Vereinsregister trägt er den Zusatz „e.V.“.

2. Der Verein hat seinen Sitz in Dresden.

3. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2  Zweck, Aufgaben, Gemeinnützigkeit des Vereins

1. Der Verein „HAMMER WEG“ verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

2. Die Tätigkeit des Vereins hat das Ziel, die Fürsorge für Strafgefangene und Haftentlassene zu fördern. Der Satzungszweck wird insbesondere durch ehrenamtliche Begleitung einzelner Strafgefangener und Gruppenarbeit mit Strafgefangenen erreicht.

3. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

4. Die Mittel des Vereins und etwaige Gewinne dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus den Mitteln des Vereins. Keine Person darf durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen oder durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, begünstigt werden.

5. Der Verein strebt an, Mitglied in einem Verband der freien Wohlfahrtspflege zu werden.

§ 3  Mitgliedschaft

1. Der Verein besteht aus natürlichen und juristischen Personen, die sich dem Zweck des Vereins    entsprechend § 2 verpflichtet wissen. Es ist möglich ordentliches oder förderndes Mitglied zu werden.

2. Die Aufnahme in den Verein ist schriftlich beim Vorstand zu beantragen. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand.

3. Gegen einen ablehnenden Bescheid des Vorstandes kann der Antragsteller innerhalb eines Monats ab Zugang einen schriftlichen Einspruch beim Vorstand einlegen. Über diesen Einspruch entscheidet die nächste ordentliche Mitgliederversammlung.

§4........ hier klicken für vollständige Satzung

Frauenkirche Rand2