Verein zur Förderung von Strafgefangenen und Haftentlassenen

Nicht abreißen lassen - Für neue Wege stärken!

Von Wegsperren allein wird nichts besser. Daher engagiert sich der HAMMER WEG e. V. in Dresden seit 2001 für eine gelungene Wiedereingliederung von Inhaftierten.

Erfahren Sie hier mehr über die Ziele des Vereins und unser Verständnis der ehrenamtlichen Arbeit in der freien Straffälligenhilfe.

 

AKTUELLES

26.01.2020

Präsentationen der Referenten der Meißener Tagung vom 10./11.01.2020 können ab jetzt im Download-Bereich heruntergeladen werden.

 

21.12.2019

Die Anmeldefrist zur Meißener Tagung am 10./11.01.2020 wurde verlängert. Anmeldungen sind noch bis 06.01.2020 möglich. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

08.12.2019

Nachruf für Gisela Burock

Gisela Burock war über 16 Jahre als ehrenamtliche Mitarbeiterin in der JVA Dresden tätig, bevor sie, durch eine alte Krebserkrankung geschwächt, im letzten und in diesem Jahr immer weniger Besuche machen und Ausgänge begleiten konnte. Jetzt ist sie im November gestorben und wird am 14. Dezember 2019 um 9 Uhr in Oberau auf dem Friedwald beerdigt.

Am 30.1.2003 wurde sie Mitglied des HAMMER WEG e. V. Ihre Erkrankung führte dazu, dass sie Invalidenrentnerin wurde. Ihre Zeit nutzte sie, um sich intensiv für die Einzelbetreuung vieler Gefangener einzusetzen. Wöchentliche Besuche und viele Ausgänge in - und auch nach - der Haftzeit hat sie durchgeführt. Regelmäßig nahm sie an den Supervisionen und den Meißener Tagungen unseres Vereins teil. Wer sie aus den letzten Jahren kannte, merkte, dass sie mit Leib und Seele ihr Ehrenamt ausgeübt hat und wie schwer es ihr fiel, als dies immer weniger möglich war.

Noch in diesen Tagen berichten Gefangene sehr viel Positives über ihr Engagement. Sie hatte ein umfangreiches Wissen und war sehr belesen.

Wir danken ihr für ihre Mitarbeit und ihre hilfreichen Besuche und Ausgänge bei und mit Dresdner Inhaftierten.

Der Vorstand des HAMMER WEG e. V.

 

17.07.2019

In der DNN vom 3. Juli 2019 schlich sich in den Artikel "440 000 Euro von der Justiz für Vereine" ein erheblicher Irrtum zu Ungunsten des HAMMER WEG e. V. ein. In dem Artikel heißt es, der HAMMER WEG e. V. habe 150 000 Euro von der Justiz aus Geldauflagen erhalten. Wir wiesen auf den Irrtum hin und erhielten vom Oberlandesgericht Dresden mit Schreiben vom 17. Juli 2019 die Bestätigung, dass es sich um einen bedauerlichen Schreibfehler handele und eine Richtigstellung veranlasst worden sei. Wir haben keine Bußgelder in dieser Höhe zugewiesen bekommen.

Wer wir sind

Seit der Vereinsgründung im Juni 2001 begleitet und unterstützt der HAMMER WEG e. V. unter der Leitidee "Nicht abreißen lassen - Für neue Wege stärken!" Strafgefangene und Haftentlassene bei der Wiedereingliederung in das Leben in Freiheit.

Mehr erfahren...

Was wir machen

Bei unseren Angeboten und Projekten profitieren wir von unseren eigenen langjährigen Erfahrungen als ehrenamtliche MitarbeiterInnen in der Justizvollzugsanstalt Dresden.

Mehr erfahren...

Aktiv werden

Möchten Sie erfahren, wie Menschen im Gefängnis leben und wie man ihnen helfen kann, den Kontakt nach “draußen” nicht zu verlieren? Wollen Sie dazu beitragen, dass nicht so viele Menschen nach der Haftzeit wieder rückfällig werden?

Mehr erfahren...

Projekte

Die Mitglieder des HAMMER WEG e. V. engagieren sich in verschiedenen Projekten, um Strafgefangene während und nach der Haft zu unterstützen.

Mehr erfahren...